: +41 (0) 56 210 27 67, Mo-Fr: 09-12/13-18:30, Sa: 09-17 Uhr
Kostenloser Mietwagen Feste Service- und Einbaupauschalen 10.000 Artikel auf Lager

Navigationssysteme

1. Das Kartenmaterial sollte nicht älter als 6 Monate sein, denn sonst wäre es möglich dass man eher Umwege fährt, da die neuesten Straßen noch nicht verzeichnet sind.
2. Die Größe des Displays, ein größeres Display bietet einfach mehr Übersicht
3. Je mehr Points of Intressed (POI) vorinstalliert sind desto besser. Denn so ist es möglich das passende Restaurant in der Nähe zu finden, oder sich die nächste Tankstelle anzeigen zu lassen.
4. Das Display sollte nicht spiegeln, denn sonst könnte die Navigation schwer werden. Ebenso sollte sich das Display nachts abdunkeln, um evtl. Blenden zu vermeiden.
5. Staus umfahren mit TMC (Traffic Message Channel). Mit TMC können schnell neue Routen berechnet werden, also ein muss in einem Navigationssystem.
6. Die Akkulaufzeit ist ein Faktor der besonders bei mobilen Navigationsgeräten eine große Rolle spielt.
7. Die meisten Navigationsgeräte werden meist per Touchscreen bedient, darum sollte auf ein möglichst großes Bedienelement geachtet werden um so eine bequeme Eingabe zu haben.
8. Der Kartenspeicherort ist nicht zu vernachlässigen. Sollte das Kartenmaterial ausschließlich auf eine SD Karte gespeichert sein, so kann es vorkommen, dass man um andere Länderkarten zu nutzen, ständig die Karte wechseln muss.
9. Auf das Zubehör sollte man besonders bei günstigen Angeboten achten. Nicht immer ist z.B. das Autoladekabel dabei.
10. Letztendlich sollte man noch für sich das Preis-Leistungs-Verhältnis ermitteln